Evangelische Lutherische
Kirchgemeinde Cunersdorf
1 / 3

Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen. Joh. 6,37

2 / 3

Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen. Joh. 6,37

3 / 3

Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen. Joh. 6,37


 Startseite

Liebe Leserinnen und Leser,
Ostern verändert! Maria Magdalena war eine der engsten Vertrauten von Jesus. Sein Tod hat sie hart getroffen. Sie war am Boden zerstört. Doch damit nicht genug. Im Morgengrauen des dritten Tages geht sie ans Grab. Doch der Stein, der das Grab verschloss, ist weg. Das Grab ist leer. Irgendjemand hat den Leichnam gestohlen. Auch Petrus und Johannes wissen keinen Rat. Niemand weiß, wo er sein könnte. Dort am leeren Grab lässt sie ihren Tränen freien Lauf.

Weiterlesen

Trauer und Hilflosigkeit kann sie nicht mehr zurückhalten. In dieser Situation trifft sie einen Fremden. Ihrer Meinung nach kann das nur der Gärtner sein. Der stellt auch noch dumme Fragen: „Warum weinst du? Wen suchst du?“ Etwas patzig antwortet sie: „Hast du ihn weggetragen? Wo hast du ihn hingelegt?“ Nun sagt der Fremde nur ein Wort: „Maria!“ Diese Anrede geht ihr durch Mark und Bein. Es fällt ihr wie Schuppen von den Augen. Dieser Fremde ist niemand anders als Jesus. Er lebt! Ihre Verzweiflung und ihre Niedergeschlagenheit sind weg. Sie gewinnt neue Kraft und neue Hoffnung. Die Begegnung mit dem auferstandenen Jesus verändert sie.
Der Monatsspruch des Monats April spricht von dieser Veränderung. Dort heißt es:
„Maria von Magdala kam zu den Jüngern und verkündete ihnen: Ich habe den Herrn gesehen. Und sie berichtete, was er ihr gesagt hatte.“ (Johannes 10,19)
Nicht mehr die niedergeschlagene, sondern die begeisterte Maria kommt nun zu den Jüngern. Sie ist die erste Predigerin der Auferstehung, die die frohe Botschaft in die Welt trägt. So verändert Ostern!
Ostern kann auch uns verändern. Es kann auch für uns zur Quelle der Kraft und der Hoffnung werden. Ostern kann auch unsere Niedergeschlagenheit und Verzweiflung verwandeln. Was es dazu braucht? Die Begegnung mit dem auferstandenen Jesus. Jesus kann uns ganz anders begegnen, als wir das erwarten. Und doch hören wir, wie er auch unseren Namen ruft! Lassen wir uns von ihm ansprechen und verändern. Dann können wir wie Maria Magdalena nach draußen gehen und die frohe Botschaft nach draußen tragen. So verändern wir zu Ostern die Welt.
Mit dieser frohen (vor)österlichen Botschaft grüße ich Sie / euch herzlich und wünsche gesegnete Monate April und Mai sowie ein frohes Osterfest!

Nächster Gottesdienst:

29 Mai 09:00 Uhr
Thema:
Exaudi

Beschreibung:
Gottesdienst mit Abendmahl und Kindergottesdienst

Ort: Martin-Luther-Kirche Cunersdorf

Tageslosung

Donnerstag, 26.05.2022
Losungstext:Die gepflanzt sind im Hause des HERRN, werden in den Vorhöfen unsres Gottes grünen. Und wenn sie auch alt werden, werden sie dennoch blühen, fruchtbar und frisch sein.Psalm 92,14-15Lehrtext:Jesus spricht: Ich will euch wiedersehen, und euer Herz soll sich freuen, und eure Freude soll niemand von euch nehmen.Johannes 16,22

Folge uns auf: