Evangelische Lutherische
Kirchgemeinde Cunersdorf
1 / 3

 Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!

2 / 3

 Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!

3 / 3

 Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!


 Unsere Kirche

• Postkarten zum 125-jährigen Jubiläum unserer Martin-Luther-Kirche

Diese Postkarten gibt es ab sofort zur Öffnungszeit (Mo von 15 - 18 Uhr) in der Kanzlei und am Büchertisch in der Kirche zu kaufen. Preis: 80 Cent/Stück.


• Geschichte unserer 125-jährigen Martin-Luther-Kirche

Bis 1673 war Sehma, Cunersdorf und Schlettau eine Kirchgemeinde. 1673 wurde in Sehma die erste Kirche gebaut. Die Cunersdorfer gingen bis 1896 nach Sehma in die Kirche.

1896 wurde in Cunersdorf die Kirche errichtet.

16.03.1896 1. Spatenstich

09.05.1896 Grundsteinlegung

05.09.1896 Erhalt der Bronzeglocken

30.11.1896 Weihung der Kirche

Die Kirche wurde vom Architekten Reuter aus Dresden geplant und durch die Baumeister Vogelsang und Müller im neoromanischen Stil erbaut. Mit der Einweihung der Kirche konnte ein eigener Friedhof und ein örtliches Pfarramt eingeweiht werden.

Der erste Pfarrer in unserer Gemeinde war bis 1927 Pfarrer Högner. Bis 1992 hatten wir einen eigenen Pfarrer. Der letzte Pfarrer in Cunersdorf war Pfarrer Naumann. Ab 1993 wurde die Pfarrstelle für Sehma und Cunersdorf eingerichtet. Seit 2016 ist Matti Schlosser Pfarrer in unseren Gemeinden.

Pfarrer Högner (1897 - 1927)

Pfarrer Gerlach (1928 - 1936)

Pfarrer Dr. Schneider (1936 - 1944)

Pfarrer Hecker (1944 - 1947)

Pfarrer Weißbach (1948 - 1975)

Pfarrer Naumann (1976 - 1992

Pfarrer Wohlgemuth (1993 - 2005)

Pfarrer Liewald (2006 - 2014)

Vakanzzeit (2014 - 2015)

Pfarrer Schlosser (ab 2016)

Fotos: J. Förster


Vor der Kirche stand das ehemalige Kriegerehrenmal für die 65 gefallenen oder vermissten Cunersdorfer Soldaten des 1. Weltkrieges. Zur Einweihung dieses Ehrenmals im Jahre 1926 hielt Pfarrer Högner die Weiherede und der Militärverein von Cunersdorf gab drei Ehrensalven ab, bevor sich der Festzug in Richtung Morgensonne in Bewegung setzte.


Die Bronze-Glocken der Cunersdorfer Kirche mussten sowohl im 1. als auch im 2. Weltkrieg für Kriegszwecke abgegeben werden. Die Wiederkehr eines neuen Geläutes im Jahre 1956 war Anlass zu großer Freude der Cunersdorfer Bürger.


Im Jahre 1956 konnte die Cunersdorfer Kantorei ihr 60 jähriges Jubiläum begehen.

Unsere Kantorei 1978 unter der Leitung von Kantor Alfred Brand



• Neue Glocken für unsere Martin-Luther-Kirche

Am 06. Oktober 2019 fand die Glockenweihe unserer neuen Glocken statt. Bei herrlichem Wetter trafen sich viele Gemeindeglieder, Einwohner und Gäste zu einem kleinen Umzug. Dieser endete unmittelbar vor der Kirche. Pfarrer Schlosser weihte unsere neuen Glocken. Im Anschluss ging es in die Kirche zum Festgottesdienst. Für die Cunersdorfer und seine Gäste war es ein unvergessliches Erlebnis!

Zum Reformationsfest am 31.Oktober konnten wir unsere neuen Glocken das erste Mal läuten hören. Der Höhepunkt im Kirchenjahr 2019!

Foto: C. Schaarschmidt

Foto: S. Häßler

Nächster Gottesdienst:

01 August 10:00 Uhr
Thema:
Ein Haus auf Fels

Beschreibung:
Regionaler Gottesdienst in Oberwiesenthal

Ort: Martin-Luther-Kirche Oberwiesenthal

Tageslosung

Donnerstag, 29.07.2021
Losungstext:Ihr Berge Israels, siehe, ich will mich wieder zu euch kehren und euch mein Angesicht zuwenden, dass ihr angebaut und besät werdet.Hesekiel 36,9Lehrtext:Das Himmelreich gleicht einem Hausherrn, der früh am Morgen ausging, um Arbeiter anzuwerben für seinen Weinberg.Matthäus 20,1

Folge uns auf: